hw.d art project#6

Brandon Herman:
HOUSE OF LEAVES

19–12–2014

Die mittlerweile sechste Publikation unserer art project-Reihe präsentiert das Werk des US-amerikanischen Künstlers Brandon Herman. Er lebt und arbeitet in Los Angeles, Kalifornien. Herman ist ausgebildeter Fotograf und setzt neben seinen Bildern auch Film und Tanzperformance ein, um verschiedene Formen der Selbstdarstellung zu erforschen.

Hermans Werk HOUSE OF LEAVES spielt mit der Erinnerung und lenkt unseren Blick auf den Ort seiner Kindheit. In seinen inszenierten Bildern wird die suggestive Kraft von Erinnerungen und wie sie auf ihn wirken, thematisiert. HOUSE OF LEAVES ist multimedial konzipiert und besteht aus insgesamt neun Werken: einem Video, sechs Fotografien und zwei Wandskulpturen. In HOUSE OF LEAVES setzt Brandon Herman auf die allegorische Vorstellungskraft der Medien. Seine Bilder vermitteln eine eigene Lesart von Erinnerung, die eine gewisse Melancholie nicht verbergen können. Während sich uns im Strom der Zeit ein ganzes Universum an Informationen entgegenstellt, werden Erinnerungen zu den persönlichen Fixsternen darin. Welche Erinnerung bleibt? Was hat Anspruch auf ein Wiederkehren in Form von Erinnerung?

Erstmalig wurde das vorliegende art project#6 von einem Kurator betreut und der Öffentlichkeit durch eine temporäre Ausstellung in München präsentiert.

Deine
Empfehlung

Deine E-Mail wurde gesendet
Newsletter
Anmeldung

*Pflichtfeld

Mit meiner Anmeldung zu dem Newsletter willige ich ein, dass hw.design die oben eingegebenen Daten nutzt, um mir den Newsletter zukommen zu lassen und personalisierte Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden, in dem ich mich im Newsletter abmelde. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen