tgm

Über die tgm

Die Typographische Gesellschaft München e.V. (tgm) steht für Qualität und Bildung in der Kommunikationsbranche. Dieses Anliegen verfolgt die tgm mit einem breiten Angebot an Veranstaltungen und Fortbildungen. Die 1890 von Setzern und Druckern gegründete, heute europaweit größte Organisation der Typografie-Interessierten versteht sich als eine herausragende Plattform zur Förderung interdisziplinären Denkens und Handelns: den Dialog zwischen Inhalt und Form, Bild und Text, Tradition und Innovation, zwischen Gestaltung und Technik.

tgm

Gedanken formen

„Gedanken formen. Das A bis Z der Typographischen Gesellschaft München“, so ist das Corporate Book der tgm überschrieben, das vor kurzem veröffentlicht wurde. „Ist Typografie ansteckend?“, wird einleitend gefragt. Ja, ohne Zweifel! Wie bedeutend Typografie im Sinne von Schriftkultur ist, wie vielschichtig jeder der einzigartigen Buchstabencharaktere interpretiert werden kann und wie essentiell Typografie ist, um Inhalten die passende visuelle Bühne zu bereiten, zeigt diese feine Publikation anschaulich. Annette Häfelinger und hw.design haben sie konzipiert, gestaltet und gemeinsam mit Boris Kochan sowie einer großen Gruppe engagierter tgm-Mitglieder, Sponsoren und Unterstützer während einer intensiven, dreijährigen Zusammenarbeit realisiert.  

Entlang von 26 Charakteren des Alphabets werden ausgehend von Herkunft und Tradition der tgm deren heutige Aktivitäten und Ziele vorgestellt. So erfährt der Leser unter „A wie Anspruch“, dass sich die tgm den Bildungsauftrag 1890 selbst übertragen hat. Oder unter „L wie Leidenschaft“, dass – auch in der Typografie – Außergewöhnliches nur mit Leidenschaft entsteht, wie anhand von fünf renommierten, mit der tgm in enger Verbindung stehenden „Überzeugungstätern" bewiesen wird. So erfährt der Leser Wissenswertes, gepaart mit einer Prise Humor, über die Schriften der Buchstabencharakterstudie, die sich wie ein roter Faden durch das Corporate Book zieht.

Die tgm wird seit ihrer Gründung vom Engagement und Wissen ihrer Mitglieder, Förderer und Sponsoren getragen. Konsequenterweise wurde das Projekt von Mitgliedern unterschiedlicher Disziplinen ehrenamtlich realisiert. Neben tgm-Mitgliedern haben die Druckerei Gotteswinter & Aumaier, die Buchbinderei Spinner, der Prägedruck Möst sowie hw.design ihre Leistungen unentgeltlich erbracht. Fedrigoni trug mit seinen Feinstpapieren relevant zur Unterstützung bei und Linotype sponsorte die beiden Hauptschriften.

Das Corporate Book kann bei der tgm in deutscher und englischer Sprache bezogen werden: info(at)tgm-online.de. Mehr zur tgm unter www.tgm-online.de.

tgm

Gedanken formen

15–01–2015

Alle Projekte des Kunden

Ähnliche Projekte

The Linde Group
Geschäftsbericht und Corporate Magazine 2016
The Linde Group
Jost Hurler Gruppe
Corporate Magazine
Jost Hurler Gruppe
nomad
Magazin Ausgabe 2
nomad
Newsletter
Anmeldung

*Pflichtfeld

Mit meiner Anmeldung zu dem Newsletter willige ich ein, dass hw.design die oben eingegebenen Daten nutzt, um mir den Newsletter zukommen zu lassen und personalisierte Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden, in dem ich mich im Newsletter abmelde. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen