hw.d

hw.d

ShabbyShabby Apartments

Matthias Lilienthal, Nachfolger von Johan Simons und ab Herbst Intendant der Münchner Kammerspiele, rief in einer Initiative auf improvisierten Lebensraum für den öffentlichen Raum zu entwickeln.

Die Idee hinter „ShabbyShabby Apartments“ ist es, auf die Kostenexplosion im Wohnungsmarkt und die damit einhergehende Verdrängung von Mietern aufmerksam zu machen. Das Projekt liefert keine Antworten auf diese Probleme, sondern formuliert Fragen und möchte uns alle zum Nachdenken anregen: Wie möchten wir in Zukunft leben? Raum ist kein Luxus sondern eine Notwendigkeit.

Mit 1.372 Stimmen landete die hw.d „Rettungsinsel“ über das Onlinevoting auf Platz 6 im Wettbewerb der „ShabbyShabby Apartments“. Herausforderung war es, ein temporäres Apartment zu entwerfen, das sich in die jeweilige Stadtatmosphäre eingliedert, kreativ und leicht zu bauen ist und keine großen Kosten verursacht.

Die Gewinner der „ShabbyShabby Apartments“ werden ab September für 6 Wochen an ausgewählten Orten in München gebaut und erlebbar sein.

hw.d

ShabbyShabby Apartments

03–06–2015

Alle Projekte des Kunden

Ähnliche Projekte

MAHLE
Geschäftsbericht 2017
MAHLE
MAHLE
Reporting Digital 2017
MAHLE
nomad
Magazin Ausgabe 5
nomad
Newsletter
Anmeldung

*Pflichtfeld

Mit meiner Anmeldung zu dem Newsletter willige ich ein, dass hw.design die oben eingegebenen Daten nutzt, um mir den Newsletter zukommen zu lassen und personalisierte Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden, in dem ich mich im Newsletter abmelde. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen