11 — 23

Kund:innen sind die stärksten Treiber für Nachhaltigkeit Für 70 Prozent der Unternehmen sind die Erwartungen ihrer Kund:innen ein wichtiges Kriterium, die Nachhaltigkeitsstrategie zu forcieren

November — damit ist das Jahr fast schon Geschichte. Was auch bedeutet: In wenigen Wochen, mit dem Beginn des Geschäftsjahres 2024, tritt die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) für Unternehmen von öffentlichem Interesse mit mehr als 500 Mitarbeitenden in Kraft. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie weit sind sie mit den Vorbereitungen? Diese Frage hat sich auch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC gestellt — und 170 Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden dazu befragt. Einige der Ergebnisse überraschen.

Vor allem diese Erkenntnis: Für 70 Prozent sind die Erwartungen und Anforderungen ihrer Kund:innen der mit Abstand stärkste Treiber, die Nachhaltigkeitsstrategie zu verändern. Gefolgt von der Regulatorik (55 Prozent), dicht dahinter Reputation und Marketing (53 Prozent). Erst danach folgen Banken, Investor:innen und Mitarbeitende. Das Ergebnis zeigt: Nachhaltigkeit ist kein Nischenthema mehr, sondern in der Breite der Gesellschaft angekommen. Die steigende Nachfrage nach nachhaltig produzierten Produkten und Informationen über deren Herstellung und Lieferketten beeinflussen die strategische Ausrichtung von Unternehmen zunehmend.

Mehr zum Thema auch in unserem hw.d experience lab Workshop „Sustainability Communication” am 1. und 2. Februar 2024:

exlab

Katharina Neumann

Katharina Neumann

Account Manager Communication

+ 49 89 20 25 75-22
Mail