nomad im Vitsœ Talk  

Gegenüber der berühmtesten Eisdiele der Stadt – so in eigenen Worten von Vitsœ – befindet sich seit 2013 das Geschäft in München und damit gleichzeitig auf einer Diagonale zu uns: hw.design – Eisdiele – Vitsœ – Kunstareal. Eine schöne Verbindung.

Nach einer längeren Auszeit lässt Vitsœ die etablierte Reihe „Vitsœ Talks“ wieder aufleben. Zum Auftakt luden Tanja Held und Mirko Meznaric Frank Wagner (Herausgeber von nomad magazine) zum Gespräch in den Vitsœ Store München ein. Die Veranstaltungsreihe „Vitsœ Talks“ richtet sich an Designliebhaber und Branchenkenner, die sich dem Thema Design auf verschiedene Weise nähern möchten.

Vitsœ steht für den Wert von gutem Design. Seit mehr als 50 Jahren arbeitet das Unternehmen mit Dieter Rams zusammen. Seine Designphilosophie gilt einer ganzen Generation an Designern als Referenz für nachhaltige Gestaltung im 21. Jahrhundert.
nomad steht für einen zeitgenössischen Dialog über den Einfluss von Design auf Zukunftsentwicklungen. Sarah Dorkenwald, Professorin an der HfK+G, Ulm moderierte das Gespräch mit Frank Wagner über die zehn Thesen von Dieter Rams über gutes Design, sowie deren Bezug zu Themen, die im nomad magazine erläutert werden.
Ein interessanter Abend mit vielen Gästen, für die zwischen dem statischen Mobilar, Design auf eine spannende Weise neu zum Leben erweckt wurde.